Öffungszeiten : Mo., Mi. & Fr. 11:00 - 12:00 / Di. & Do. 18:00 - 19:00

Telefon : +49 2247 75144

431_p_Damen1.jpg

Das war ein Spitzenspiel

127 Minuten hochklassiger Volleyball in Seelscheid. Beim Anpfiff zum Spiel Bonn gegen Seelscheid merkte man dem Bonner Team und dem Trainer die Einstellung deutlich an. Man dachte sich anscheinend wir sind 2. und Seelscheid nur 8. Das fahren wir nach Hause.

Doch weit gefehlt. Das Team um Trainer Oliver Neef hat in den letzten Wochen hart trainiert und stark am Kampfgeist gearbeitet. Nun galt es zu beweisen, dass Seelscheid oben mitspielen kann. Die Traineransage in der Umkleide war klar:“ Ja die sind 2. Und ja die sind vielleicht größer und schneller, aber wir haben Herz und Seele im Spiel. Zeigt Ihnen warum Sie besser zu Hause geblieben wären!“

Und so sollte es auch im ersten Satz funktionieren. Bonn war in keiner Situation n der Lage mit Seelscheid mitzuhalten. Die Damen aus Seelscheid hielten von Beginn an die Führung und setzten Bonn stark unter Druck. Im zweiten Satz war es von Anfang an auch sehr gut, doch fehlte am Ende der Abschluss und der Satz ging knapp an Bonn.

Im dritten Satz fand Seelscheid wieder zur alten Stärke und ließ die Bonner Mädels chancenlos auf dem Feld stehen. Das Spiel entwickelte sich im vierten Satz zu einem waren Krimi. Hier holte sich Bonn zum ersten Mal von Beginn an die Führung. Die Stimmung war nicht mehr zu toppen. Beide Teams legten jetzt alles in die letzten Punkte. Jeder Ball wurde gekratzt und es wurde sich nichts mehr geschenkt.

Die bis dahin schon sehr gute Libera-Leistung von Daniela Hamann wurde hier von gut auf unfassbar gehoben. Sie kam an jeden Ball und brachte Seelscheid immer wieder ins Spiel. Am Ende reichte es nicht ganz und der Satz ging 32:30 an Bonn.

Daniela schaffte es mit dieser Leistung zur begehrten MVP Medaille.

Im fünften Satz war es nicht mehr möglich die Leistung abzurufen und das Spiel ging an den SSF Fortuna Bonn mit 3:2 und 20:25/25:22/19:25/32:30/15:10

Fazit Oliver Neef:“ Dieses Team ist das beste Team was ich je trainieren durfte. Einen größeren Sprung innerhalb einer Saison habe ich noch nirgendwo gesehen. Der Teamgeist ist unfassbar gut und die Stimmung sieht man so sehr selten. So einen Zusammenhalt und so ein homogenes Team gibt es wirklich nicht oft.“

Copyright © TSV Seelscheid 2020. | Realisiert von Development4u